Wie viel im Inneren manchmal auszuhalten ist, sieht keiner. Wenn ich etwas davon erzähle, lächeln viele verlegen. Sie wechseln das Thema, sprechen von krank, drohen mit Konsequenzen. Wie bei einem, der sie nicht mehr alle hat. Das macht noch mehr Angst.
Immer nur Rücksicht nehmen, geht nicht. Irgendwann ist Schluss.
Es ist so chaotisch da drinnen. Einmal möchte alles raus, ungeschminkt, unverstellt, so wie es ist - und jemand muss da sein! Vielleicht kann dann Hilfe kommen und das Leid gehen.

Wenn Du in so einer Krise bist, komm.
Wenn es Dein Freund ist, komm, wenn es Ihr Kind ist, kommen Sie.
Bei uns arbeitet eine Psychologin, die Beratung und Orientierung speziell für junge Menschen gibt, die nicht mehr weiter wissen. Unbürokratisch, ohne lange Wartezeiten.

Nimm Kontakt auf unter 0228 – 69 69 39   oder   info(at)michael-franke-stiftung.de.

Schüler*innen und insbesondere Studenten*innen melden sich spontan zur persönlichen Krisenberatung an. Die Kosten übernimmt die Michael-Franke-Stiftung.